IHR PARTNER FÜR MOBILE UND STATIONÄRE SCHLACHTANLAGEN MIT SYSTEM!
E-MailKontaktImpressum

Ingenieurbüro Robert Hornickel Fleischereitechnik
Am Bahnhof 6
98574 Schmalkalden
OT Wernshausen
Deutschland

Telefon: +49 (3 68 48) 8 24 00
Fax: +49 (3 68 48) 4 08 35
Mobil: +49 (1 70) 4 47 96 76
E-Mail: hornickel@hornickel.com

Funktionsweise: Betäubungsanlage für Großvieh

Folgende Arbeitsschritte sind zu beachten:
 

1.

  • Schließen der Seitenklappe über Fußfeststeller und Handriegel
  • Schließen der Eintriebstür mit Handriegel

2.

  • Arretieren des Stellhebels an der Kopfseite so, dass der Kopf des Tieres nicht durchgesteckt werden kann

3.

      (nur bei fahrbarer Variante)

  • Ankuppeln der Betäubungsanlage an die Zugmaschine/ Traktor
  • Überprüfung/ Kontrolle aller Funktionselemente, einschl. Beleuchtung
  • Transport zum Tierbestand / Stall

4.

  • Öffnen der Eintriebstür und Rücklaufsperre. Zuführen des Tieres (evtl. über örtlich vorzusehende Zwangszuführung). Schließen und arretieren der Rücklaufsperre  und verriegeln der Eintriebstür.
5.

      (nur bei fahrbarer Variante)

  • Transport zur Schlachtstätte, bis Betäubungsplatz, Tier steht quer zur Fahrtrichtung
  • Bei Sondermodell zusätzliche Räder anstecken,
    Traktor abhängen und manueller Transport zum Betäubungsplatz, Räder feststellen, Tier steht in Fahrtrichtung. Auswurfseite links oder rechts möglich.
6.
  • Öffnen der beiden Handriegel an der Seitenklappe
  • Schwenkbereich der Seitenwand kontrollieren
  • Öffnen des Stellhebels an der Kopfseite
  • Vortreiben des Tieres bis zum Brustanschlagbügel und Fixieren des Stellhebels hinter dem Kopf des Tieres
7.
  • Betäubungsvorgang durch Bolzenschuss
8.
  • Öffnen der Seitenklappe durch Betätigen des Fußfeststellers, Seitenklappe öffnet und schwenkt durch ein Gegengewicht nach oben
  • Arretieren der Seitenklappe nach Erreichen der Endlage - Kontrollieren
  • Gesamte Tierlängsseite, einschließlich Kopf, ist frei und Tierkörper fällt aus dem Rahmengestell
9.
  • Entfernen der Betäubungsanlage aus dem Schlachtbereich
    (bei Variante „fahrbar mittels Traktor" und Sondermodell / Aufsteckräder)

Die weitere Bearbeitung des Schlachtvorgangs ist nicht Gegenstand dieser Beschreibung.


Copyright © 2017 Fleischereitechnik Gebr. HORNIKEL GmbH All rights reserved.